Das erste Interdisziplinäre Myomzentrum Hamburg im Albertinen-Krankenhaus bietet kompetente Beratung, gezielte Diagnostik nach dem neuesten Stand der Technik und eine Behandlung, die individuell auf die Erkrankung und die Bedürfnisse der Patientin zugeschnitten ist. Wir behandeln und beraten ca. 1000 Patientinnen pro Jahr aus ganz Deutschland und bieten sämtliche moderne operative und nicht operative Methoden zur Behandlung von Myomen an. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der minimal invasiven Therapie.

Für eine richtige Beratung ist eine sehr genaue Diagnostik vor allem der Lage der Myome und die Abgrenzung von anderen Erkrankungen der Gebärmutter notwendig. Bei der Behandlung von Myomen kann sehr häufig die Gebärmutter erhalten bleiben. Gerne beraten wir auch
bei Kinderwunsch.

Nachfolgend möchten wir Sie darüber informieren, was Myome sind und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Gerne begrüßen wir Sie in unserer Myomsprechstunde – in den allermeisten Fällen stehen mehrere Wege zur Behandlung von Myomen offen.

Es grüßt Sie herzlich

Dr. med. Ingo von Leffern
Leiter Interdisziplinäres Myomzentrum Hamburg
Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe