Inhalt

Albertinen-Akademie
Palliative Care für Pflegende

Bereichsmenü

Die Leitsätze der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen haben das Ziel, die Betreuung und die Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch. Der 160-stündige Basiskurs ''Palliative Care'' soll Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie staatlich anerkannte Altenpfleger befähigen, schwerstkranke und sterbende Menschen aller Altersstufen unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, sozialen, psychischen und spirituellen Bedürfnisse zu pflegen und zu begleiten. In geschützter Atmosphäre sollen sich die Teilnehmenden mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen und ihre fachliche Kompetenz in der Palliativversorgung und Hospizarbeit erweitern.
Inhalte:
• Einführung in Palliative- und Hospizpflege
• Kommunikation und Gesprächsführung
• Spezielles pflegerisches Handlungswissen
• Ethische und rechtliche Aspekte
• Umgang mit Sterben, Tod und Trauer
• Kulturelle und religiöse Aspekte

Die Inhalte dieses Basiskurses orientieren sich an dem Bonner Basis-Curriculum nach Kern, Müller, Aurnhammer und der dort vorgeschlagenen Stundenaufteilung.

Dieser Kurs findet in Kooperation mit der Diakonischen Fort- und Weiterbildungsakademie (DFA) statt.


Albertinen-Akademie
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg

Telefon: (040) 5581-1776
Fax: (040) 5581-1777
E-Mail

Weiterb. Basiskurs Palliative Care für Pflegende (2018)

Portrait von Christel Ludewig

In diesem Auszug aus dem Akademie-Katalog 2018 erhalten Sie alle Informationen zu Inhalten, Terminen, Kosten und Referenten der 160-stündigen PalliativeCare-Weiterbildung

PDF lesen

Flyer Gästezimmer (2018)

Blick in Gästezimmer in der Albertinen-Akademie

Flyer mit allen Informationen zu den Gästezimmern in der Albertinen-Akademie und im Albertinen-Haus (gültig ab 01.01.2018)

PDF lesen