Inhalt

Aktuelles

Sibylle Kynast und Tilman Huebner

17.01.2018 | Albertinen-Haus, Zentrum für Geriatrie u. Gerontologie
"Wenn ich mir was wünschen dürfte" - Lieder der Hamburger Sängerin Belina präsentiert von Sibylle Kynast und Tilman Hübner

(Foto: Paul Rudolf)

Lieder, Chansons und internationale Folklore präsentieren die Sängerin Sibylle Kynast, Gründungsmitglied der legendären Hamburger Folkgruppe City Preachers, und der bekannte Gitarrist und Komponist Tilman Hübner am Sonntag, dem 21. Januar 2018, um 16 Uhr im Saal des Albertinen-Hauses (Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg).

Ihr Konzert unter dem Titel „Wenn ich mir was wünschen dürfte…“ ist eine Hommage an die jüdische Sängerin Belina, die 1925 in Polen geboren wurde und später in Hamburg lebte. Als ehemals Verfolgte sang sie nur wenige Jahre später für die Verfolger und deren Land. Gemeinsam mit ihrem Berliner Begleiter Siegfried Behrend, einem der weltweit besten klassischen Gitarristen, rief sie zu Verantwortungsbewusstsein, Völkerverständigung und Weltoffenheit auf. Das gefeierte Musikerpaar Belina & Behrend war Wegbereiter vieler internationaler Duos wie die Ofarims, die in den 1960er-Jahren bekannt wurden. Auch Sibylle Kynast und Tilman Hübner möchten mit künstlerischen Mitteln Menschen aller Kulturen und Religionen die Botschaft einer weltumspannenden Verbundenheit vermitteln.

Der Eintritt ist frei, eine Spende erfreut.

Sibylle Kynast

Die Sängerin mit der sonoren Alt-Stimme hatte ihre ersten Soloauftritte Anfang der 60er Jahre und gehörte 1965 zu den Gründungsmitgliedern der Hamburger Folklore-Gruppe City Preachers – neben Inga Rumpf, Alexandra und Udo Lindenberg. Hier sang sie vorwiegend jiddische, spanische, israelische und osteuropäische Lieder. Mit der Veröffentlichung der ersten Schallplatten kamen Rundfunkproduktionen, Bühnen- und Fernsehauftritte sowie weitere LPs. Als sich die City Preachers immer mehr von der Folk-Musik entfernten, begann sie 1969 eine Solokarriere. Währenddessen arbeitete sie für den NDR- Kinderfunk als Moderatorin einer eigenen Sendereihe.

1973 brach Sibylle Kynast ihre Solokarriere ab, um ein vierjähriges Studium in Kunstpädagogik und -therapie an der Fachhochschule Ottersberg zu absolvieren. Anschließend war sie 25 Jahre als Lehrerin für Kunst und Handwerk an Waldorfschulen im In- und Ausland tätig.

Nach Berufsende gründete sie 2009 die Weltmusik-Gruppe Sibylle Kynast & Freunde. Mit Liedern auf Jiddisch, Ladino, Spanisch, Hebräisch, Russisch und Deutsch gibt sie regelmäßig Konzerte vor allem im norddeutschen Raum. Sie möchte mit ihrer Musik Menschen aller Kulturen und Religionen die Botschaft einer weltumspannenden Verbundenheit vermitteln und so einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten.

Neben der CD mit Tilman Hübner liegen von ihr die CDs Amol is gewen und Scha still vor.

Tilman Hübner

Der vielseitige Hamburger Gitarrist und Komponist ist in seiner Heimatstadt als Leiter des Stadtbereichs Ost an der Staatlichen Jugendmusikschule und als Lehrender an der Hochschule für Musik und Theater tätig. Konzertreisen führen ihn durch ganz Europa. Er komponiert vor allem Musik für und mit Gitarre zum konzertanten und pädagogischen Gebrauch. Auch ist er Gastgeber des Hamburger Gitarrenfestivals sowie des Norddeutschen Zupfmusikfestivals.

1996 bis 2013 leitete Tilman Hübner das Kleynjans-Ensemble, ein Uraufführungskollektiv mit Gitarren und Schlagzeug, für das er Stücke verfasste. Das Ensemble gründete sich an der Staatlichen Jugendmusikschule und fungierte später auch als Lehrangebot an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Dabei arbeitete er u.a. mit Francis Kleynjans und Roland Dyens zusammen.

Neben seinen Soloprojekten ist Tilman Hübner in Konzertprojekten für Gitarrenduo engagiert: im Improvisationsprojekt Time Ahead mit Mehmet Ergin und im Projekt new music for 2 guitars mit Tatjana Kukoč, das sich mit Hübners eigenen Kompositionen sowie diesem Duo gewidmeten Werken auseinandersetzt.

Tilman Hübners kompositorisches Werk enthält Stücke für 1 - 4 Gitarren, für Melodieinstrumente und Gitarre, für Gitarrenensemble und Schlagzeug, für Zupf- und Musikschulorchester sowie für Schülerinnen- und Schülerbands.

Neben der CD mit Sibylle Kynast liegen von ihm die CDs altona sessions, new music for 2 guitars und Espérance d’Été vor.

Gabi Stoltenberg
PR und Unternehmenskommunikation
Albertinen-Gruppe
 
Büro: Albertinen-Haus
Zentrum für Geriatrie und Gerontologie
Wissenschaftliche Einrichtung an der Universität Hamburg
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg
Telefon (040) 55 81-4485
Telefax (040) 55 81-1206
Email

www.albertinen.de