Inhalt

Aktuelles

01.02.2017 | Albertinen-Haus, Zentrum für Geriatrie u. Gerontologie
'Demenz geht uns alle an' am 13. Februar: Menschen mit Demenz im Krankenhaus - kann das funktionieren?

Menschen mit Demenz brauchen in ihrem Alltag verlässliche Strukturen und Rituale, eine ruhige Umgebung und vertraute Personen, die sie versorgen. Ein Klinikaufenthalt wegen einer akuten Erkrankung oder Verletzung bedeutet für sie eine enorme Belastung. Die fremde Atmosphäre, der hektische Stationsalltag… all das wirkt beängstigend, so dass Demenzpatienten oft mit Unwillen oder Ablehnung auf medizinische Untersuchungen und pflegerische Maßnahmen reagieren. Gar nicht selten fällt eine Demenz erst bei einem Krankenhausaufenthalt auf, denn in der gewohnten Umgebung gelingt es den Betroffenen noch sehr lange, Symptome wie bspw. Gedächtnisstörungen zu überspielen. Durch einen Klinikaufenthalt können die Symptome einer Demenz verstärkt werden. Die Angehörigen zeigen sich zunehmend besorgt. In der Reihe „ Demenz geht uns alle an“ beschreibt Melanie Feige, Diplom-Pädagogin Diakonische Fort- und Weiterbildungsakademie Hamburg, am Montag, dem 13. Februar 2017, um 18.30 Uhr im Albertinen-Haus – Zentrum für Geriatrie und Gerontologie (Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg), wie die hochkomplexen und dicht getakteten Klinikabläufe und die Bedürfnisse des dementiell Erkrankten nur allzu häufig zu einer Überforderung aller Beteiligten führen.

Doch wie können sich Krankenhäuser dieser wachsenden Herausforderung stellen? Die ausgewiesene Hamburger Expertin zeigt Möglichkeiten auf, „demenzsensibel“ zu agieren und den notwendigen Klinikaufenthalt für ältere, kognitiv eingeschränkte Patienten stress- und komplikationsfreier zu gestalten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Weiterführende Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte in der Beratungsstelle Demenz: Tel. 040 55 81-1850, Email, www.demenz-geht-uns-alle-an.de

 

Gabi Stoltenberg
PR und Unternehmenskommunikation
Albertinen-Gruppe
 
Büro: Albertinen-Haus
Zentrum für Geriatrie und Gerontologie
Wissenschaftliche Einrichtung an der Universität Hamburg
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg
Sellhopsweg 18-22
22459 Hamburg
Telefon (040) 55 81-4485
Telefax (040) 55 81-1206
Email

www.albertinen.de