Inhalt

Aktuelles

29.06.2016 | Albertinen-Krankenhaus
MedizinKompakt im Albertinen-Krankenhaus am 29. Juni 2016: Zeckenzeit – Gefahr in Wald und Flur?!

Das Albertinen-Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen lädt sehr herzlich ein zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe „ MedizinKompakt“. Am 29 Juni 2016 referiert Dr. Michael Groening, Leitender Arzt der Zentralen Notaufnahme zum Thema: „Zeckenzeit – Gefahr in Wald und Flur?!“

Mit dem Frühling sind auch die Zecken da. Diese suchen gerne auch den Menschen aus, um sich mit Blut vollzusaugen und bis zu einer Woche später dann wieder abzufallen. Dies kann vor allem dann unangenehm werden, wenn die Zecke mit Krankheitserregern infiziert ist, denn der „gemeine Holzbock“ ist u.a. Überträger der für den Menschen gefährlichen Lyme-Borreliose und in Teilen Süddeutschlands auch der Frühsommer-Hirnhautentzündung (FSME). Während eine Impfung gegen die FSME möglich ist, existiert derzeit ein solcher Impfschutz gegenüber einer Borreliose-Infektion nicht. Der Referent wird über die Übertragungsrisiken eines Zeckenstiches, sichere Methoden zur Entfernung der Zecke sowie Möglichkeiten der Behandlung von Borreliose und FSME vortragen.

Die Veranstaltung findet statt am 29. Juni 2016 im Albertinen-Krankenhaus,  Süntelstraße 11a in 22457 Hamburg. Der Beginn ist um 18 Uhr.

Im Anschluss besteht Gelegenheit, mit dem Experten bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „MedizinKompakt“ erhalten Interessierte unter www.medizinkompakt.de