in Vollzeit

Das Albertinen Krankenhaus / Albertinen Haus, eine Einrichtung der Immanuel Albertinen Diakonie in Hamburg-Schnelsen, ist mit 732 Betten das größte freigemeinnützige Krankenhaus Hamburgs. In dem Akademischen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg werden jährlich rund 68.000 Patienten versorgt. Dort suchen wir für die Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Weiterbildungsassistenten für Gefäßchirurgie (m/w/d)

in Vollzeit

Das Spektrum der eigenständigen Klinik umfasst alle gängigen Eingriffe der offenen und endovaskulären Gefäßchirurgie inklusive Hybrideingriffe. Hierfür steht ein mit modernster Technik ausgestatteter Hybrid- OP mit einer Artis zeego robotic Angiographieanlage, modernste software incl. der EVAR-Guidance- Software zur Fusion präoperativer CTA- Bilder mit den intraoperativen Bildern und ein 4K- Large Display zur Verfügung. Schwerpunkte der Klinik liegen im Bereich der endovaskulären Chirurgie vom Aortenbogen über die hirnversorgenden und renoviszeralen Arterien bis in die peripheren Gefässe, inklusive der Implantation von gebranchten und fenestrierten Stentprothesen bei komplexen (thorako-)abdominnellen Aortenaneurysmen und Dissektionen. In der Kooperation mit der Klinik für interventionelle Radiologie und einem niedergelassenen Gefäßchirurgen werden in der Angiosuite zudem täglich interventionelle Eingriffe im Becken-Bein-Bereich durchgeführt

Unser junges Team mit flachen Hierarchien, bestehend aus einem Chefarzt, 3 Oberärzten und 4 Assistenzärzten, freut sich auf frischen Wind. Die volle Weiterbildungsberechtigung besteht für den Common Trunk (24 Monate inklusive 6 Monate Notaufnahme und 6 Monate Intensivstation) und 48 Monate Gefäßchirurgie.
Neben der professionellen, gemeinsamen Patientenversorgung liegt ein großes Augenmerk in der Fort- und Weiterbildung, so dass nicht nur die Facharztqualifikation in der kürzest möglichen vorgeschriebenen Zeit und die erforderlichen Eingriffe für die Zusatzbezeichnung endovaskulärer Chirurg sondern auch die theoretischen und praktischen Fertigkeiten für die Erlangung der Fachkunde für Interventionen am Gefäßsystem und Duplexsonographie vermittelt bzw. ermöglicht werden.

Wir erwarten:

  • eine freundliche und patientenorientierte, motivierte Persönlichkeit mit hohem  Engagement und Interesse an der Facharztqualifikation für Gefäßchirurgie. Der bereits erfolgte erfolgreiche Abschluss des Common Trunk ist gewünscht

Und das ist unser Angebot für Sie:

  • ein attraktiver und interessanter Arbeitsplatz
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach TV-VKKH (Hamburger Niveau)
  • attraktive Sozialleistungen (betriebliche Altersversorgung, HVV-Jobticket, betriebliche Gesundheitsförderung, Familienservice, Kita für Kinder von Mitarbeitern, wenn Plätze vorhanden sind)
  • Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Für Fragen steht Ihnen Dr. med. Lars Kock als Chefarzt der Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie unter der Telefonnummer 040 5588-2858 gerne zur Verfügung.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte per E-Mail unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2020-0751 an bewerbung@albertinen.de


Albertinen-Krankenhaus/Albertinen-Haus gemeinnützige GmbH
Dr. med. Lars Kock, Chefarzt der Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie
Süntelstr. 11 a | 22457 Hamburg
www.albertinen-krankenhaus.de
www.immanuelalbertinen.de


Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.    

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Lars Kock

Dr. med. Lars Kock

Chefarzt Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie

Weitere Stellenangebote im ärztlichen Dienst