in Voll-oder Teilzeit

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten die Auswirkungen Ihrer Arbeit in Echtzeit nachverfolgen? Wir bieten viel Freiraum für die Verwirklichung von neuen Ideen oder der Optimierung bereits vorhandener Abläufe. Durch die ständige Weiterentwicklung und Digitalisierung der verschiedensten medizinischen Bereiche wird es nie langweilig, es warten eine Menge vielseitige und spannende Aufgaben auf Sie!

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

Zu den Aufgaben gehören die Annahme, Priorisierung, Dokumentation und das Lösen von Störungsmeldungen und Serviceanfragen. Ebenfalls gehört dazu die Verwaltung der Benutzer und Berechtigungen. Im Mittelpunkt steht auch die Optimierung der wiederkehrenden Prozesse.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung, idealerweise im Bereich Informationsverarbeitung oder anderweitig erworbene nachweisbare gleichwertige Kenntnisse im o.g. Aufgabenbereich
  • Berufsanfänger sind gerne gesehen (gerne auch Wiedereinsteiger/-innen (m/w/d), die nach der Elternpause in das· Berufsleben zurückkehren möchten)
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in einer Hotline und in der IT-Anwendungsbetreuung
  • Hohe Dienstleistungsbereitschaft und serviceorientierte Arbeitsweise

Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Pichol, Geschäftsbereichsleiter Informationstechnologie, unter Tel. 040 5588-2304 gern zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte per E-Mail, unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2019-0491 an bewerbung@albertinen.de.

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de