Vollzeit

Wir wünschen uns:

  • eine Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege
  • alternativ mehrjährige Berufserfahrung im Anästhesie Funktionsdienst
  • Teamfähigkeit und konstruktive Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen
  • Sicherstellung einer patientenorientierten Pflege im Schichtsystem
  • Kompetenz zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Eigenverantwortliche und selbständige Arbeitsweise

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche Durchführung der Vor- bzw. Nachbereitung in der Anästhesie und Schmerztherapie
  • Assistenz bei allen gängigen Narkoseformen der jeweiligen Fachgebiete
  • Überwachung der Patienten vor, während und nach der Anästhesie
  • Notfallmanagement und Notfallversorgung
  • Überwachung und Versorgung der Patienten im Aufwachraum
  • Sie sind beteiligt an der Entwicklung und Umsetzung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards im Zentral OP
  • Vorbereitung und Prüfung der Geräte, Instrumente und Materialien

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • ein kollegiales Arbeitsklima und eine kooperative Führung durch die Vorgesetzen
  • Vergütung nach TV-VKKH (Hamburger Niveau)
  • die Möglichkeiten der Personalunterkunft, Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung sowie ansprechende Sozialleistungen (z.B. HVV-Jobticket, Betriebliche Altersversorgung)
  • interne und externe Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten

Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

 

Weiterführende Informationen zu der ausgeschriebenen Position erhalten Sie über die OP-Managerin, Frau Gidde, unter Tel. 040 644 11 8445. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung.

 

* Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.

Bewerbung an: d.gidde@amalie.de

Weitere Stellenangebote im Funktionsdienst