In Vollzeit

Unsere volldigitalisierte radiologische Abteilung erbringt jährlich 65.000 radiologische Leistungen an mehr als 23.000 Patienten. Neben dem Einsatz konventioneller Röntgenverfahren stehen zwei CT (128 /16 Zeilen), ein MRT (1,5 T), eine DSA,  eine Vollfeldmammografie und Sonografie zur Verfügung. Die Radiologie verfügt über die volle Weiterbildungszeit.

Zu den besonderen Schwerpunkten des Institutes gehören die:

  • interventionelle Behandlung von Gefäß- und Tumorpatienten (PTA, Stentimplantationen, Embolisationen)
  • multimodale Mamma-Diagnostik (Mammografie, Mamma-Sonografie, MR-Mammografie, Vacuumstanzbiopsie und MR-gesteuerte Mammalokalisation)
  • CT- und MR-Herzdiagnostik
  • erweiterten Einsatzgebiete der CT wie die CT-gesteuerte Punktion, Drainageeinlage und Schmerztherapie
  • Videokinematografie des Schluckaktes 

Wir wünschen uns eine/n Kollegin/en mit fortgeschrittener Weiterbildung und Vollfachkunde. Neben Kenntnissen in der konventionellen Radiologie sowie der Schnittbilddiagnostik erwarten wir gute klinische Fähigkeiten, Einsatzfreude und soziale Kompetenz, um die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen unseres Hauses und unseren kooperierenden Partnern weiter zu pflegen. Wir legen besonderen Wert auf eine patientenorientierte Einstellung. Gegenwärtig entwickelt unser Haus neue Schwerpunkte in der Patientenversorgung. Ihre aktive und innovative Beteiligung hieran ist erwünscht. Die Nacht- und Wochenendzeiten werden über einen Anwesenheitsdienst abgedeckt.

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum
  • ein kollegiales Arbeitsklima und einen kooperativen Führungsstil
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Gesundheitsförderung
  • Vergütung nach TV-VKKH (Hamburger Niveau)
  • Diverse Sozialleistungen (z.B. Jobticket) 

Von allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten wir, dass sie das Albertinen-Leitbild mittragen und zwar unabhängig von ihrer eigenen religiösen und kulturellen Tradition und Prägung.

Bitte beachten Sie, dass wir aus organisatorischen Gründen Ihre postalische Bewerbung nicht zurücksenden können. Ihre übermittelten Daten und Unterlagen werden für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Daten und Unterlagen für mindestens vier, maximal sechs Monate aufzubewahren. Die Daten und Unterlagen werden, sofern eine Aufbewahrungspflicht nicht besteht und die Daten und Unterlagen für den Zweck nicht mehr vonnöten sind, gelöscht bzw. vernichtet.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Richten Sie diese bitte- bevorzugt per E-Mail – unter Angabe der Ausschreibungsnummer 2018-1101 an:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Albertinen-Krankenhaus
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
z.H. Herrn Dr.med. Ralf Gehrckens
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Bewerbung an: bewerbung@albertinen.de

Weitere Stellenangebote im ärztlichen Dienst