Unsere moderne – 2015 eingeweihte - Intensivpflegestation teilt sich in zwei Bereiche (IMC und Intensiv) auf. In den Bereichen werden Patienten mit akuten, lebensbedrohlichen Erkrankungen aus den Bereichen der Kardiologie, Innere Medizin, Unfallchirurgie/Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie, Viszeral- und koloproktologische Chirurgie, Gefäßchirurgie, wie auch Gynäkologie behandelt.

Wir arbeiten interdisziplinär in einer modernen Intensiveinheit mit zehn gut ausgestatteten Intensivplätzen mit invasiven und NIV-Beatmungsmöglichkeiten für jeden Patienten.

Unsere Patienten werden kontinuierlich invasiv und non-invasiv überwacht. Dazu zählen das EKG, SpO2, RR und Temperatur. Zu den invasiven Verfahren der Überwachung gehören die arterielle Blutdruck- oder PiCCO -Messung wie auch die Temperatursteuerung über Thermogard.

Die Waldörfer Dialysepraxis unterstützt uns bei der Behandlung der Nierenersatztherapie rund um die Uhr. Zusammen mit Ärzten und Anästhesiepflegeteam bilden wir ein Notfallteam im Haus.

Unsere Mentoren und Stationsleitungen begleiten Sie in Ihrem neuen Arbeitsumfeld vom ersten Tag an. Bringen Sie Erfahrung mit, können Sie nach Ihrer Einarbeitung, Kollegen unterstützen und bei neuen Konzepten mitwirken.

Die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung werden in verschiedenen Richtungen angeboten, wie z.B. Kinästhetik, Praxisanleitung, A&I Weiterbildung. Besuche von Kongressen und Fachmessen sind uns auch sehr wichtig. Der IBF-Katalog bietet umfangreiche Möglichkeiten der Fortbildung vor Ort.

Ihre individuelle Entwicklung und Ideen werden durch jährliche Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgespräche mit Ihrem Vorgesetzten unterstützt und gefördert.

Sie feiern mit, beim Sommerfest und auch bei der Weihnachtsfeier, die zur Tradition des Hauses gehört.

Wenn Sie diesen Weg mitgehen möchten, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit wir uns kennenlernen und weitere Fragen gemeinsam klären können.

Wir freuen uns auf Sie !

Ihr Pflege-Team im Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus