Weiterbildung "Fachkraft Service-Wohnen / Betreutes Wohnen"

Mitarbeiter/innen von Service-Wohnanlagen sind die zentralen Ansprechpartner für die Bewohner/innen bzw. Mieter. Ihre Arbeit umfasst u. a. die Beratung der Bewohner/innen, die Organisation der Grund- und Serviceleistungen, die Planung und Durchführung von Veranstaltungen und ggf. die Vermietung der Mietobjekte.

Kurzum: Sie sind zuständig für die Angelegenheiten der Wohnanlage, der Mieter sowie der Planung und Begleitung von Betreuungsangeboten vor Ort.

Um diesen komplexen Aufgaben gerecht zu werden, benötigen Mitarbeiter/innen von Service-Wohnanlagen umfassende Kenntnisse in unterschiedlichen Bereichen: Grundlagen von Betreuung, Mitwirkung, Beschwerde- und Qualitätsmanagement, sozialrechtliche Grundkenntnisse, aber auch Grundkenntnisse über Alterserkrankungen und deren Auswirkungen auf die Alltagskompetenz der Bewohner/innen. Darüber hinaus benötigen sie ein hohes Maß an kommunikativen Fähigkeiten und Organisationsgeschick. Um die Mitarbeiter für diese besonderen Aufgaben zu qualifizieren, hat die Albertinen-Akademie in enger Zusammenarbeit mit Anbietern von Service-Wohnanlagen die Weiterbildung zur „Fachkraft Service-Wohnen / Betreutes Wohnen“ entwickelt, die bereits zum vierten Mal stattfindet.

Die Weiterbildung entspricht der Wohn- und Betreuungspersonal-
verordnung (§ 3 Abs. 2 und 4 WBPersVO) des Hamburgischen Wohn- und Pflegequalitätsbetreuungsgesetzes. Demnach müssen Betreuungspersonen von Service-Wohnanlagen eine Weiterbildung im Umfang von mindestens 100 Unterrichtseinheiten nachweisen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 970,- €.

Zeitlicher Ablauf und Inhalt

Die 100 Unterrichtseinheiten finden über ca. ein halbes Jahr verteilt statt. Die Inhalte der Weiterbildung bauen sich in folgender Reihenfolge auf:

  • Gerontologische Grundlagen,
  • Grundlagen von Betreuung, Beratung, Mitwirkung
  • Veranstaltungsmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • Vertragswesen und Qualitätsmanagement (DIN 77800, HmbWBG)
  • Sozialrechtliche Grundkenntnisse
  • Kommunikation & Gesprächsführung, Moderation & Zeitmanagement
  • Einbindung ins Quartier
  • Umgang mit Tod und Sterben
  • Demenz
  • Abschlusstag: Vorstellung Gruppenarbeit

Die Weiterbildung findet ihren Abschluss in einer Gruppenarbeit. Die Gruppenarbeit besteht aus einer Präsentation mit max. 3 Teilnehmerinnen. Es können konkrete Projekte aus den Einrichtungen vorgestellt werden.

Termine der Weiterbildung und Anmeldung

Die Weiterbildung erstreckt sich über fünf Module, die an folgenden Tagen stattfinden:

  • 24.09.-26.09.2019
  • 16.10.-18.10.2019
  • 14.11.-15.11.2019
  • 22.01.-23.01.2020
  • 27.02.-28.02.2020