Zertifikats-Weiterbildung zum Berufsbetreuer / Verfahrenspfleger

Sie möchten systematisch und praxisbezogen alle Kompetenzen für die Arbeit in der rechtlichen Betreuung erwerben? Die Lehrinhalte unserer Weiterbildung entsprechen genau dem Anforderungsprofil der Betreuungsbehörden, den Eignungskriterien für beruflich tätige Betreuer und den Empfehlungen für Betreuungsbehörden bei der Betreuerauswahl.
Die Weiterbildung richtet sich sowohl an Berufseinsteiger als auch an Betreuer, die ihr Handeln auf eine rechtlich fundierte Basis stellen wollen. Mit Ihrem Abschluss als „Zertifizierter Berufsbetreuer“ oder „Zertifizierter Vereinsbetreuer“ erhalten Sie eine Grundlage für die Berücksichtigung durch die Betreuungsbehörden und Betreuungsgerichte.

Voraussetzungen

Diese Weiterbildung richtet sich an Berufsbetreuer/-innen, Verfahrenspfleger/-innen und interessierte Berufseinsteiger.

Umfang, Dauer und Struktur der Weiterbildungen

Weiterbildung Berufsbetreuer/-in

Diese Weiterbildung vermittelt systematisch und praxisbezogen das Basiswissen für die Arbeit als Rechtlicher Betreuer. Die erforderlichen Grundkompetenzen werden vermittelt und deren praktische Anwendung begleitet und reflektiert. Die Weiterbildung richtet sich an Berufseinsteiger und an Betreuer, die ihr Handeln auf eine rechtlich fundierte Basis stellen wollen. Die Dozenten sind erfahrene Praktiker im Betreuungswesen in Theorie und Praxis. Die Weiterbildung ist als fünftägiges Modul konzipiert.

Inhalte:
• Betreuungsrecht, Grundlagen und Verfahren
• Rechte und Pflichten des Betreuers
• Grundlagen der Betreuungsplanung
• Vergütung des Berufsbetreuers

Für die Weiterbildung zum Berufsbetreuer ist Bildungsurlaub in Hamburg beantragt.

Weiterbildung Verfahrenspfleger/-in

Diese Weiterbildung vermittelt systematisch und praxisbezogen das für Verfahrenspflegschaften erforderliche Wissen. Die notwendigen Kompetenzen werden dargestellt und deren praktische Anwendung begleitet und reflektiert. Die Weiterbildung richtet sich an Betreuer und Interessierte aus der Pflege. Die Teilnehmer dieser Weiterbildung sollen entweder eine einjährige Praxis als Berufsbetreuer vorweisen oder das Basis-Modul besucht haben. Die Dozenten sind erfahrene Praktiker im Betreuungswesen in Theorie und Praxis.

Inhalte:
• Wesen der Verfahrenspflegschaft, Aufgaben und Vergütung des Verfahrenspflegers
• Unterbringung und freiheitsentziehende Maßnahmen, Zwangsbehandlung
• Fixierungsvermeidung und der Werdenfelser Weg

Kurszeiten

Die Kurszeiten entnehmen Sie bitte dem unten angefügten Flyer.

Kosten der Weiterbildungen

Die Weiterbildung zum/zur Berufsbetreuer/-in kostet kostet insgesamt 970 €, zum/zur Verfahrenspfleger/-in 495 €. Sie erhalten ca. 4-8 Wochen vor Beginn der Weiterbildung eine Rechnung über diesen Betrag, den Sie bitte vor Weiterbildungsbeginn begleichen.

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Albertinen Akademie. Wir empfehlen unbedingt den Abschluss einer Seminar-Rücktrittskosten-Versicherung.

Anmeldung zur Weiterbildung

Sie haben Interesse an der Weiterbildung zum/zur Berufsbetreuer/-in oder zum/zur Verfahrenspfleger/-in und möchten sich oder eine/n Mitarbeiter/in Ihrer Einrichtung anmelden? Dann können Sie die Anmeldung gerne über unsere Webseite vornehmen. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit das Anmeldeformular herunterzuladen und uns dieses ausgefüllt zuzusenden.

Anmeldung Berufsbetreuer/-in (02.11. - 06.11.2020)

Anmeldung Verfahrenspfleger/-in (14.12. - 16.12.2020)