Ausfall der PdT Langeoog 2020 | Wie geht es weiter?

Mit Ausfall der PdT Langeoog 2020 finden alle gemeldeten TeilnehmerInnen untenstehend Handlungsoptionen und weitere Informationen zur Tagung.

Das Thema „Spaltungen“ / Aktualisierungen 2021

Das Thema „Spaltungen“ sowie alle Hauptvorträge und Seminare der diesjährigen PdT werden ins Folgejahr 2021 übertragen. Um dies zu ermöglichen stehen wir aktuell in Verhandlungen mit allen ReferentInnen und SeminarleiterInnen. Die PdT finden dann im Zeitraum 24.-28.05.2021 statt. Bitte vermerken Sie sich diesen Termin bereits jetzt in Ihrem Kalender.

Im Zuge der Planungen für 2021 werden wir das Programm überarbeiten, so dass es sein kann, dass weitere Seminare oder Hauptvorträge hinzukommen. Auch ist es nicht auszuschließen, dass Ergänzungen bereits bestehender Seminare notwendig sind. Aus diesen Gründen senden wir im September exklusiv allen Teilnehmenden, die uns treu bleiben und Ihre Anmeldung unverändert bestehen lassen, drei Wochen vor Start der offiziellen Anmeldefrist das neue Programm zu. Innerhalb dieser drei Wochen haben Sie dann die Möglichkeit, Ihr Seminar zu tauschen und/oder ein ggf. neu hinzugekommenes zu buchen. Für den Fall, dass Ihr Seminar unerwarteter Weise ausfällt, werden wir Sie hierüber umgehend informieren.

Seminarauswahl und Teilnahmegebühren

Ihre Anmeldung zur PdT 2020 wird ins kommende Jahr übernommen. Dies bedeutet, dass Ihre Teilnahmebestätigung gültig und Ihre Seminarauswahl somit bestehen bleibt. Ihren bereits gezahlten Teilnahmebetrag werden wir ebenfalls einbehalten.

Rücktritt / Stornierung

Sollten Sie, trotz der Möglichkeit der Übernahme Ihrer Anmeldung ins nächste Jahr, stornieren wollen, bitten wir Sie, dies bis zum 24.05.2020 zu tun. Dies erleichtert uns die frühzeitige Planung für das kommende Jahr. Erfolgt kein Rücktritt bis zum genannten Zeitpunkt, sehen wir Ihre Anmeldung als verbindlich an. Selbstverständlich bleibt ein kostenfreier Rücktritt bis zum 30.09.2020 davon unberührt. Anschließend gelten unsere Stornierungsbedingungen welche Sie den AGB entnehmen. Stornierungen senden Sie bitte unter Angabe folgender Punkte an pdt-langeoog@albertinen.de

  • Titel, Vor- und Nachname
  • Private Anschrift (Straße +Nr., PLZ, Ort)
  • Rechnungsnummer
  • Bankverbindung (nur wenn anders als bei Zahlung)

Die Rückerstattung werden wir dann auf das uns bekannte Konto gutschreiben. Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Vorgang aufgrund der aktuellen Situation einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Information zu Hotelerstattungen | Bio Hotel Strandeck

"Sehr geehrte Gäste

 
auf Grund eines Erlasses des Landes Niedersachsen vom 10.05. werden wir nach Wiedereröffnung (voraussichtlich ab dem 25.05.) bis auf weiteres keine Buchung unter 7 Tage annehmen können.
Alle bisher getätigten Buchungen unter 7 Tagen, zunächst im Zeitraum bis zum 30.06. gelten hiermit als storniert.

Auch wenn viele Dinge so bleiben, wie sie sind:
die unvergleichliche Insel im Watt - der Wind - das Meer - das Wellenrauschen - räuberische Möwen ???? - grüne Deiche - der Strand und WIR!

Gibt es auch vorerst Änderungen, Einschränkungen und neue Vorschriften:
Das Schwimmbad, die Sauna und die Physiotherapie müssen geschlossen bleiben.
Zum Frühstück wird es kein Büffet geben und feste Reservierungszeiten.
 
Bitte kontaktieren Sie uns für eine neue Buchung unter geänderten Voraussetzungen per Mail unter info@strandeck.de
Anzahlungen werden natürlich umgehend erstattet, bitte senden Sie uns Ihre Bankdaten.

Bei der Vielzahl der zu erwartenden Rückmeldungen, kann es Verzögerungen kommen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis


Mit zuversichtlichen Inselgrüßen aus dem UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

Familie Recktenwald"

Willkommen zu den psychodynamischen Tagen auf Langeoog

Mit dem Aufruf des Video erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie dahingehend die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Psychoanalyse und die auf ihr fußende psychodynamische Psychotherapie bedürfen des offenen und zugleich geschützten Diskurses. Die Insel Langeoog schafft auch zu Pfingsten 2020 den dafür notwendigen Rahmen – zu dem diesjährigen Thema „Spaltungen“.

Die „Psychodynamischen Tage“ (kurz: PdT) auf Langeoog wurden 2016 bis 2019 von hunderten Teilnehmenden begeistert aufgenommen und ermöglichen auch 2020 einen intensiven Dialog zwischen Fachkollegen, Lehrenden und Lernenden. Dabei haben sich sowohl die Vorträge als auch die vertiefenden Seminare thematisch auf das Anliegen der psychoanalytischen Theorie und der darauf basierenden psychodynamischen Psychotherapie fokussiert. Die entspannte Atmosphäre der Insel ermöglicht zudem den idealen, informellen Austausch.

Das Tagungsthema 2020

Spaltungen

Das Tagungsthema 2020: Spaltungen

Es gibt ein Unbehagen mit gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen, welches von Psychodynamik und Psychoanalyse erkannt und definiert wird. Gesellschaftskritik auf psychoanalytischem Boden führt zu konkreten Vorschlägen persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Handelns.  Sah Freud noch das „Unbehagen in der Kultur“ (1930) begründet im Konflikt von Aggression und Libido mit gesellschaftlichen Normen, so stellt sich die Frage, welches Unbehagen in der Außenwelt uns besonders alarmieren sollte: Sind es weiterhin die spaltend wirksamen Abkömmlinge der menschlichen Destruktivität, die Bedrängnisse normativer Vorgaben, wie zu Leben und zu Lieben sei oder auch die mangelnde Solidarität, ein Zuviel an egozentrischer Individualität und eine skrupellose Machtausübung einiger Weniger? Und welche Antworten kann die Psychotherapie bieten?

Psychodynamisches Denken auf dem Boden der Psychoanalyse bietet sowohl einen Blick in intrapsychische Bedingungen als auch auf die Außenwelt, wobei beide einander, wenn nicht zu spiegeln, so doch zu bedingen scheinen. Der Blick reicht dann zu „Spaltungen“, d.h. Pathologien des individuellen und kollektiven Sozialen, wie auch zu den zerstörerischen Folgen von Menschenverachtung, Gewalt, Krieg und Umweltzerstörung. Die Frage richtet sich aber auch danach, wie Psychotherapeuten mit Ihren Mitteln zu dem von Freud noch geforderten „Glück“ beitragen können.

Die Psychodynamischen Tage auf Langeoog legen 2020 den Schwerpunkt ihrer Vorträge auf eine psychoanalytisch informierte Gesellschaftskritik. Die daran anschließenden Seminare nehmen zum Teil diesen Fokus auf, werden sich aber auch mit zentralen klinischen Themen der kreativen Vielfalt psychodynamischen Denkens, Behandelns und Handelns zuwenden.

Ziele und Zielgruppen

Die Ziele

Psychoanalytisch begründete Psychotherapie bedarf stets eines offenen und dennoch geschützten Dialoges. Dieser ist uns im Rahmen der PdT Langeoog sehr wichtig. Insbesondere durch eine maximale Seminargröße von 15 Teilnehmern pro Gruppe möchte wir Ihnen eine Vertiefung der Themen in vertrauter Atmosphäre ermöglichen.

Die Vorträge und der Diskurs in den Seminaren und Vertiefungen wird sich thematisch fokussieren auf Anliegen der psychoanalytischen Theorie und der darauf basierenden psychodynamischen Psychotherapie. So nehmen Sie genau das von der Tagung mit, was in Ihrem Alltag relevant ist.

Die entspannte Atmosphäre der Insel soll zudem den informellen Austausch und Vernetzung zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und zwischen den unterschiedlichen Psychotherapie-Schulen ermöglichen.

Wenn auch Ihnen eine klare thematische Ausrichtung, ein geschützter Austausch in kleinen Arbeitsgruppen und die Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen wichtige Anliegen sind, dann werden Sie von den Psychodynamischen Tagen auf Langeoog profitieren können.

Die Zielgruppen

Die PdT Langeoog richten sich bundesweit an Ärzte/innen und Psychologen/innen, die beruflich in der psychodynamischen Psychotherapie bzw. der Psychoanalyse aktiv sind oder ein besonderes Interesse an Themen der psychodynamischen Psychotherapie haben.

Dies sind zum einen Kollegen/innen aus der Psychotherapie, der Psychoanalyse, der Psychiatrie und der Psychosomatik.

Sehr wichtig ist uns aber auch die Einladung an Ärzte/innen, Psychologen/innen und Kollegen/innen aus anderen Berufsgruppen des Gesundheitswesens (z.B. aus Allgemeinmedizin, Kinder- und Jugendpsychotherapie und -psychiatrie, Gesundheits- und Krankenpflege, Sozialpädagogik und Fachtherapie).

Selbstverständlich richten sich die veranstaltenden Institute außerdem explizit an ihre Mitglieder und Kandidaten, sowie an ihre Fachgesellschaften.

Die Veranstalter

Die wissenschaftliche Tagungsleitung liegt bei Prof. Dr. med. Reinhard Lindner (Facharzt für Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie), Lehrtherapeut, Supervisor und Dozent an der Arbeitsgemeinschaft für integrative Psychoanalyse, Psychotherapie und Psychosomatik e.V. (APH) und am Adolf-Ernst-Meyer-Institut für Psychotherapie (AEMI), Professor für Theorie, Empirie und Methoden der sozialen Therapie am Institut für Sozialwesen, Universität Kassel. Sie erreichen ihn per Mail unter lindner@pdt-langeoog.de.

Die Albertinen-Akademie

Die Mitarbeiter/innen der Albertinen-Akademie in Hamburg verfügen über umfassende Erfahrung im Tagungsmanagement und betreuen die Veranstaltung daher in allen Belangen. Die Albertinen-Akademie fungiert als Veranstalter und damit als Vertragspartner für alle Teilnehmenden und Mitwirkenden. Leiterin der Albertinen-Akademie ist Marion Rehm.

Die organisatorische Tagungsleitung liegt bei Christian Zimmermann (Veranstaltungskaufmann, Veranstaltungsmanagement der Albertinen-Akademie). Erreichbar ist Herr Zimmermann unter Tel. 040 55 81-2345 oder via E-Mail