Was Sie erwartet

Der Sonderpädagoge Andreas Fröhlich entwickelte das Konzept der Basalen Stimulation für Kinder. Christel Bienstein, Diplompädagogin und Krankenschwester, übertrug es auf die Pflege stark wahrnehmungsgestörter Erwachsener. Basale Stimulation ist ein Konzept der Begegnung, Begleitung und Förderung dieser Menschen, das sich stark an den Alltagshandlungen in der Pflege orientiert. In diesem Basisseminar werden die theoretischen Grundlagen erarbeitet und verschiedene Wahrnehmungsbereiche behandelt. Die Themen somatische, vestibuläre und vibratorische Stimulation werden vertieft bearbeitet.

Refresher für Betreuungskräfte: Mitarbeitende in der Betreuung sind verpflichtet, sich einmal im Jahr fortzubilden. Diese Fortbildungen erfüllen die Anforderungen der Betreuungskräfte-Richtlinie.

An Wen richtet sich das Angebot

Zielgruppe

Pflegepersonal, Teilnehmer/-innen aus dem nichtpflegerischen Berufen möglich, Betreuer/-innen

Kursleitung
  • Krankenschwester, Praxisbegleiterin für Basale Stimulation®
Beate Zoremba-Braun
Kursleitung
  • Krankenschwester, Praxisbegleiterin für Basale-Stimulation®

Kursdetails

MethodeDie Seminarinhalte werden hauptsächlich durch Selbsterfahrungsübungen vermittelt.
Kursdauer24 Stunden
Termin
Maximale Teilnehmerzahl16
KursnummerFI bas 2/19
Kursgebühr 350 €
FB-Punkte
  • 24 Punkte für Pflege
  • 24 Punkte für Therapie
AnmerkungenFehlzeiten können dazu führen, dass das Kursziel nicht erreicht wird. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Decke, 2 Waschhandschuhe, 2 Handtücher, warme Socken, Körperlotion