Was Sie erwartet

Seit der Einführung der Diagnosebezogenen Fallpauschalen (DRG’s) erhalten die Krankenhäuser für die Patienten – je nach
Eingruppierung in eine Fallgruppe – ein pauschales Entgelt, in dem alle Leistungen des stationären und teilstationären Aufenthalts
abgedeckt sind. Damit die Patienten in eine entsprechende Fallgruppe eingeordnet werden können, ist eine umfassende Dokumentation von zentraler Bedeutung. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Krankenhausvergütung dargestellt und die Teilnehmer lernen die geleistete Aufwände MDK-sicher zu dokumentieren.
Inhalte

- Grundlagen Klassifikationssysteme (ICD-10-GM, OPS, G-DRG-System)
- Auslegungshinweise zu ausgewählten OPS-Ziffern
- Inhalte geriatrierelevanter OPS-Ziffern (insbesondere 8-550, 8-98a, 8-982, 8-98e)
- Anforderungen an die Dokumentation

An Wen richtet sich das Angebot

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden

Mechthild Latta
Kursleitung
  • Leitung Medizincontrolling und Qualitätsmanagement
  • Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus

Kursdetails

Kursdauer8 Stunden
Termin
Maximale Teilnehmerzahl20
KursnummerTH abr 1/19
Kursgebühr 120 €
FB-Punkte
  • 8 Punkte